Es geht in den letzten Weltcup - die Übersicht der Frauen

Mit den Rennen im kanadischen Québec findet der dritte und letzte Weltcup der Saison statt. Die Schweizerinnen haben die grosse Chance am Ende auf dem Podium zu stehen.

22. Juli 2022

Für die Siegerinnen und den Sieger gibt es pro Rennen 60 Punkte. Da noch je ein Zeitfahren und ein Strassenrennen ansteht, liegen noch 120 Punkte auf der Strasse. 

 

Céline van Till aus der Kategorie T2 der Dreiradfahrer geht aus der besten Position in die letzten zwei Rennen. Nach den zwei Siegen in Elzach führt die Genferin 16 Punkte vor der US-Amerikanerin Jill Walsh und 24 vor der Australierin Carol Cooke. Auch wenn ihr die eher flache Strecke nicht ideal entgegenkommt, stehen die Chancen gut auch am Ende auf dem Podest zu stehen. Es wäre der erste Weltcup-Gesamtsieg für die Schweiz in einer "Standing"-Kategorie.

 

Mit genau 200 Punkten reist Flurina Rigling (WC2) zum letzten Weltcuport. Mit dem Sieg und dem zweiten Platz in Elzach hat sie sich auf dem zweiten Platz festgesetzt. Auf Rang 3 hat sie bereits 44 Punkte Vorsprung. Nach vorne sind es 32 zu Maike Hausberger - schwer, aber sicher nicht unmöglich. Vermeintlich klar präsentiert sich die Situation in der Handbike-Kategorie H4 der Frauen. Jennette Jansen führt nach vier Siegen 32 Punkte vor der Schweizerin Sandra Stöckli, die weitere 80 Zähler vor der Drittplatzierten steht. Ohne Sturz oder Defekt wird Jansen die Gesamtwertung vor Stöckli gewinnen.

 

Foto: Sam Buchli

Related articles

contact_support Schick uns eine Nachricht