Fabian Recher verteidigt Titel souverän, Sandra Stöckli gewinnt erstmals

Ein gerade absolviertes Höhntrainingslager hält Recher und Stöckli nicht von einem klaren Triumph in Steinmaur ab.

23. Juni 2022

Direkt von einem über dreiwöchigen Trainingslager mit Teamkollege Felix Frohofer, der bei den Männern auf den vierten Platz kommt, sind Recher und Stöckli an die Schweizermeisterschaften nach Steinmaur gereist. Von Müdigkeit ist aber keine Spur. Auf der 19 Kilometer langen Strecke nach Fisibach und zurück überquert der 23-jährige Recher das Ziel nach 30:07 Minuten. Im Vergleich mit den Standings muss er sich damit nur Tim Zemp geschlagen geben. Bei den Handbikern ist es für den Athleten aus der Katgorie H4 überlegen die Titelverteidigung. Im faktorisierten Rennen zwischen den verschiedenen Behinderungsklassen verweist er Benjamin Früh (H1) und Hein Frei (H3) auf die weiteren Plätze.

 

Sandra Stöckli stand in den letzten Jahren an den Schweizermeisterschaften stets Sandra Graf vor der Sonne. Nach deren Rücktritt war der Weg für Stöckli zu ihrem ersten Titel an der SM im Einzelzeitfahren frei. Ihre einzige Konkurrentin Sandra Fuhrer, die erst begonnen hat rennmässig zu fahren, distanziert sie um über fünf Minuten. Am Samstag geht es in den Strassenrennen um Medaillen. Dabei wird jede einzelne Kategorie einzeln gewertet. 

 

Die Ranglisten mit faktorisierten Zeiten sind nun hier zu finden. 

Related articles

contact_support Schick uns eine Nachricht