Flurina Rigling erst im Sprint geschlagen, starke Männer im Strassenrennen

Nachdem Sieg im Zeitfahren gibt es für Rigling SIlber im Strassenrennen. Die Männer glänzen mit starken Platzierungen.

16. Mai 2022

Ein Start hat Rigling wegen der schweren Strecke und den Sturzfolgen lange offen gelassen. Am Ende ist sie an der Startlinie gestandne und das hat sich gelohnt. Nachdem sie zwischenzeitlich deutlich vor ihrer Hauptkonkurrentin Maike Hausberger gelegen ist, schliesst diese wieder auf und hat im Sprint das Rad vorne. Für Rigling ist es der dritte Podestplatz im vierten Weltcuprennen des Jahres und liegt so in der Zwischenwertung auf dem zweiten Rang. 

 

Beflügelt von dieser weiteren Medaille zeigen zum Abschluss des Wochenendes auch die Männer starke Leistungen. Fabio Bernasconi erreicht den zehnen Platz und erfüllt die B-Limite für die WM im August. Gleiches gilt für Tim Zemp mit dem 12. Rang, aber er hat sich im Zeitfahren am Freitag die A-Limite bereits gesichert. Im Strassenrennen hat er zudem Kettenprobleme und muss auf ein Rad umsteigen, das nicht auf seine Masse eingestellt ist. Laurent Garnier erreicht den 16. Rang und zeigt sich nicht zufrieden. Weltcup-Debütant Salvatore De Summa kommt nach einem Sturz auf den 20. Rang unter 28 Startenden.

 

Roger Bolliger kommt in der Kategorie C2 auf den hervorragenden 8. Platz. Dabei hat er die gleiche Zeit, wie der Zweitplatzierte. Damit erfüllt auch der routinierte Schweizer eine B-Limite für die WM im kanadischen Baie-Comeau.

Related articles

contact_support Schick uns eine Nachricht