Zwei Podestplätze am ersten Tag in Québec

Die beiden im Einsatz gestandenen Schweizerinnen verpassen den Sieg nur um wenige Sekunden.

04. August 2022

Für Dreiradfahrerin ist der nächste Weltcupsieg beim Zeitfahren in Québec sieben Sekunden entfernt. Die Genferin muss sich nach 17.4 Kilometern nur der deutschen Weltmeisterin Angelika Droeck-Käser geschlagen geben. Nächste Woche in Baie-Comeau hat sie die Chance zur Revanche und diesen Titel auf ihre Schultern zu holen. "Dies gibt viel Motivation für die kommenden Rennen", so van Till gleich nach dem Rennen. Vorderhand hat sie die grosse Chance den Sieg im Gesamtweltcup zu sichern. Vor dem letzten Rennen am Samstag ist sie kaum noch einzuholen.

 

Noch knapper schrammt Sandra Stöckli an ihrem ersten Weltcupsieg der Saison vorbei. Im Ziel hat sie läppische zwei Sekunden Rückstand auf die die Siegerin aus den USA Suzanna Tangen. Bei Halbzeit hatte die in Rapperswil wohnhafte Stöckli noch 14 Sekunden Rückstand – ein Kilometer weiter und sie hätte wohl gewonnen. In Abwesenheit von Weltcupleaderin Jennette Jansen hat sie nun die Führung in der Gesamtwertung übernommen und kann am Samstag nicht mehr überholt werden. Gratulation Sandra!

 

Dazu standen am ersten Tag fünf Schweizer in unterschiedlichen Kategorien im Einsatz. Alle Resultate sind nun auf Para News zu finden.

Related articles

contact_support Schick uns eine Nachricht